Super erfolgreiche Dillinger Badminton-Jugend

Am vergangenem Wochenende trafen sich in Reutlingen die Badminton-Talente aus den drei Landesverbänden Sachsen, Baden-Württemberg und Bayern zum ersten von zwei Ranglistenturniere. Die hier erspielten Plätze sind die Qualifizierung für die Teilnahme an den deutschen  Jugendranglisten.

Für den TV Dillingen gingen Jonathan Reiser, Elias Kleinle, Nico Liebetanz, Lilli und Tim Cramer an den Start. Sie mussten sich hierfür über zahlreiche “Quali”-Turniere die Teilnahme erspielen.

Gleich um neun morgens lieferte sich J. Reiser in der Altersklasse U13 ein hartes erstrunden Match, das er im dritten Satz gewinnen konnte. Mit guten Nerven ging es weiter und er erreichte den 6.Platz. Ebenso im Doppel U13 mit Elias Kleinle führte der Weg bis ins Halbfinale, das sie leider knapp im Entscheidungsatz mit 15:21 gegen die Nummer eins verloren. Im Spiel um Platz drei verpassten sie unglücklich das Treppchen.

Völlig unerwartet erreichte Elias Kleinle im Mixed U13 mit seiner Partnerin Mira Hamm aus Augsburg das Finale. Sie schalteten auf dem Weg dahin die an Nummer 2 und 3 Gesetzten klar aus und gingen sogar mit 21:17 gegen die Favoriten L.Degenkolb/M.Höfle in Führung . Doch diese stellten auf ein druckvolles, fehlerloses Spiel um und gewannen dadurch den dritten Satz. Elias und Mira erkämpften sich somit den hervorragenden zweiten Platz.

Im Jungendoppel U17 hatte Nico Liebetanz mit Rene Tuglu einen schlechten Tag  erwischt und starteten mit einer Niederlage ins Turnier. So reichte es zum Schluss “nur” zum 10.Platz.

Lilli Cramer hatte ebenso einen verpatzten Start im Einzel und wurde 7. In den anderen Disziplinen war sie aber an diesem Wochenende viel besser drauf. Sie erspielte sich im Mixed mit Julian Blaumoser die Silbermedaille und im Mädchendoppel gelang es ihr mit Ronja Hamm die seit zwei Jahren ungeschlagene Doppelpaarung R.Zimmermann/ I.Andreeva aus Baden-Württemberg  in einem spannendem und hochklassigen Match mit 21:19 und 21:17 zu schlagen. Der Lohn dafür ganz oben auf dem Treppchen stehen!

Auch Tim Cramer erwischte einen guten Turnierstart und scheiterte knapp an der Nummer 1 Kevin Feibike. Beim Platzierungspiel um Platz 7 hatte er gegen D.Vonmetz das glücklichere Händchen und gewann abends um 21:30 Uhr mit 24:22 im dritten Satz! Im Doppel konnte er sich mit seinem neuen Partner aus Sachsen einen guten 6.Platz erspielen.

Somit wurde dieses anstrengende und zeitintensive Turnier mit einer super Teamleistung abgeschlossen. Die nächste südostdeutsche Rangliste findet in zwei Wochen in Freiberg/Sachsen statt.

Bild: Bernd Bauer

Pin It on Pinterest